Schülerunfälle / Wert- u. Fundsachen

Für alle Schülerinnen und Schüler hat die Stadt Kiel als Schulträger eine Unfallversicherung abgeschlossen.

 

Unfallversicherungsschutz besteht bei allen mit dem Schulbesuch zusammenhängenden Tätigkeiten, insbesondere während des Unterrichts, während der Pausen und sonstiger Schulveranstaltungen (Ausflüge, Besichtigungen etc.).

 

Das Kind ist auf dem Weg zwischen der Wohnung und der Schule oder dem Ort, an dem eine Schulveranstaltung stattfindet (Sportplatz, Museum usw.) ebenfalls unfallversichert. Unfälle müssen umgehend der aufsichtsführenden Lehrkraft, der Klassenlehrerin oder der Schulleitung gemeldet werden.

Von diesen wird der Unfall dem Unfallversicherungsträger angezeigt.

 

Kinder, die verletzungsbedingt sofort ärztliche Hilfe benötigen, werden zum nächsten praktizierenden Arzt oder ins Krankenhaus gebracht. Selbstverständlich versuchen wir sofort, die Erziehungsberechtigten zu verständigen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie während der Schulzeit jederzeit für die Schule erreichbar sind.

Sollten Sie selbst Ihr Kind zum Arzt oder ins Krankenhaus begleiten, so ist dort lediglich mitzuteilen, dass ein Schulunfall vorliegt und die Stadt Kiel als Unfallversicherungsträger zuständig ist.

 

Wert- und Fundsachen

Für abhanden gekommene Geldbeträge und Wertsachen kann die Schule keine Haftung übernehmen.

Gelegentlich mitzuführende Geldbeträge sollten nie in abgelegter Garderobe oder im Schulranzen aufbewahrt werden.

Steht Sport auf dem Stundenplan, sollten die Kinder alle Wertsachen zu Hause lassen oder der Lehrkraft zum Aufbewahren geben.

Fundsachen sind im Sekretariat abzuholen.