Geschichte der Schule

Unsere Schule ist jetzt 63 Jahre alt. Sie wurde von dem international bekannten Architekten Rudolf Schroeder im Jahre 1950 gebaut.

Vor dieser Zeit waren die Schulen meist mehrgeschossig gebaut und mussten auf kleine Kinder eher düster und bedrohlich, denn einladend wirken. So stand denn auch genau an dieser Stelle vor dem Krieg eine viergeschossige Schule, die während des Krieges zerstört wurde. Rudolf Schroeder erkannte das und wollte deshalb ein ganz anders geartetes Schulhaus bauen, ein Haus, in dem sich Schüler wohlfühlen, in dem sie sich heimisch fühlen konnten, das Kindern gerecht werden sollte.

Deshalb reiste er in ganz Europa umher, um sich über die Reformen im Schulbau zu informieren. Mit vielen Eindrücken und Informationen kehrte er nach Kiel zurück und brachte all seine Erfahrungen und neu gewonnenen Erkenntnisse in dieses Gebäude, die Goetheschule ein, das sich grundlegend von den bisher gebauten Schulen unterschied.

Was war denn nun so neu an diesem Gebäude?

An Stelle des viergeschossigen Gebäudes wurde eine Schule mit 25 ebenerdig angelegten Klassenräumen gebaut. Jeder Klassenraum hatte Zugang zu einem kleinen Gärtchen, welche auch heute noch teilweise sehr liebevoll von den Kindern gepflegt werden.

An den zweigeschossigen Verbindungsbau, an den fünf Zeilen mit jeweils 5 Klassenräumen kammartig angeschlossen sind, befinden sich Fachräume, Verwaltungsräume, Lehrerzimmer, Toiletten und die Eingangsbereiche.

Die Kinder sind, auch wenn sie sich in den Klassenräumen befinden, eng mit ihren Gärten verbunden, weil die Fensterbrüstungen niedrig und die Fenster breit sind. Das bedeutet, dass unsere Schulkinder während ihrer gesamten Grundschulzeit, mitten in der Stadt, vor ihrem Klassenraum Natur erleben können, was leicht dazu beitragen kann, dass sie sich in der Schule wohlfühlen und vielleicht auch ein wenig "Heimat" bei uns erleben können.

Auf diese Weise hat der Architekt Rudolf Schroeder nur durch bauliche Voraussetzungen dafür gesorgt, dass die Kinder in der Goetheschule viel Licht, Luft und Bewegung geboten bekommen.